Abverkauf-Portal Logo

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fassung vom 10.10.2016

 

1. Geltung

(1) Für alle Geschäfte durch Verbraucher und Unternehmer, die Kunden (nachfolgend „Kunde“ genannt), mit der Service Agentur Bublak (nachfolgend "Agentur Bublak“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt), sofern nicht im Einzelfall individuelle abweichende Vereinbarungen getroffen werden. Entgegenstehende, abweichende oder ergänzende Bedingungen des Kunden, auch soweit sie Gegenstand von Bestätigungen des Kunden sind, werden nicht Bestandteil des Vertrages, auch wenn ihnen im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprochen wird.

(2) Agentur Bublak hat das Recht, die vorliegenden AGB jederzeit abzuändern und insbesondere an veränderte rechtliche oder wirtschaftliche Bedingungen anzupassen. Die Änderung wird mit dem darauffolgenden Vertragsabschluss oder der Pflege von Produkten und Profilinformationen, über das abverkauf-portal wirksam. Der Kunde ist selbst verpflichtet, die neuen AGB aus dem Portal abzurufen. Mit dem Vertragsabschluss erklärt sich der Kunde mit der Geltung dieser AGB einverstanden.

(3) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

2. Vertragspartner, Vertragsabschluss

(1) Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Service Agentur Bublak

Vertreten durch Heiko Bublak

Adresse: Trauerberg 18 14776 Brandenburg an der Havel

Tel: +49 (0) 3381 2099199

E-Mail-Adresse: info@abverkauf-portal.de


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE229876885

der Vertrag zustande.

(2) Die Darstellung der Produkte im Portal stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Der Verbraucher kann zunächst eine unverbindliche Anfrage an den Anbieter stellen. Dieser wird entsprechend Informiert und kann sich daraufhin mit Ihnen in Verbindung setzen. Ein Kaufvertrag kann ausschließlich mit dem Anbieter der Produkte zustande kommen und nicht mit der Agentur Bublak.

(3) Nach dem Ausfüllen des Registrierungsformulars auf www.abverkauf-portal.de übersendet Agentur Bublak dem Kunden einen Dienstleistungsvertrag. Der Dienstleistungsvertrag wird auf der Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unterzeichnet und an die Service Agentur gesendet.

 

3. Gegenstand des Vertrages

(1) Der Vertrag hat vorbehaltlich einer Kündigung eine Laufzeit von 1 Jahr (Kein Abonnement). Der Vertrag hat eine Mindestvertragslaufzeit von 1 Jahr. Mit Ablauf der Mindestvertragslaufzeit endet das Vertragsverhältnis automatisch. Ca. 3 Wochen vor Ende der Vertragslaufzeit wird eine entsprechende Information versendet, dass der Vertrag ausläuft. Sobald die Vertragslaufzeit ausläuft, werden das Profil und sämtliche Produkte nicht mehr öffentlich dargestellt.

(2) Agentur Bublak stellt dem Kunden einen Account für Fachhändler in den Bereichen Bad, Küche und Wohnen auf www.abverkauf-portal.de zur Verfügung. Der Kunde hat die Möglichkeit Produkte zum Abverkauf auf www.abverkauf-portal.de selbstständig einzustellen. Darüber hinaus hat er die Möglichkeit einen Gutschein zu erstellen. Das Profil des Kunden, jegliche Produkte und der Gutschein sind jedem Internetnutzer weltweit zugänglich.

(3) Die Zahlung der Nutzungsgebühr erfolgt als jährliche Vorauszahlung. Die Nutzungsgebühr muss selbstständig nach Rechnungserhalt an die Agentur Bublak überweisen werden. Veranlasst der Kunde unberechtigt eine Rückbuchung, hat der Kunde die zusätzlich entstandenen Kosten zu tragen.

 

4. Widerrufsrecht und Kundendienst

Auf die Kunden, die Unternehmer sind, sind die Vorschriften für Fernabsatzverträge nicht anwendbar. Daher steht diesen Kunden kein entsprechendes Widerrufsrecht wegen Fernabsatzvertrag zu. Der Anbieter räumt ein solches auch nicht ein.

 

5. Zugangsberechtigung / Nutzungsbedingungen / Folgen von Nutzungsrechtsmissbrauch

(1) Der Kunde ist verpflichtet, gemäß den Vorgaben des Registrierungsformulars wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu seiner Person zu machen.

(2) Bei Zustandekommen einer Mitgliedschaft erhält der Kunde eine Zugangsberechtigung für die Online-Plattform, die ausschließlich den namentlich registriertem Kunden zur Nutzung des Portals berechtigt („Named-User-Lizenz“).

(3) Bei der Auswahl der Zugangsdaten für die Online-Plattform ist der Kunde verpflichtet, ein sicheres Passwort zu wählen, es geheim zu halten und es keinem Dritten mitzuteilen. Der Kunde haftet für alle Schäden, welche Dritte mit seinem Benutzernamen und Passwort verursacht haben. Jeder Missbrauch muss sofort nach Bekanntwerden an die Agentur Bublak gemeldet werden: service@abverkauf-portal.de

(4) Der Kunde ist für die Richtigkeit und die Aktualität seiner Daten selbst verantwortlich. So müssen verkaufte Produkte innherhalb von 2 Wochen aus dem abverkauf-portal entfernt werden. Agentur Bublak kann und wird die Daten nicht auf ihre Richtigkeit hin überprüfen.

(5) Der Kunde ist nicht berechtigt Vorrichtungen, Programme oder sonstige Mittel einzusetzen, die dazu dienen, die technischen Maßnahmen von Agentur Bublak zu umgehen, zu überlasten oder zu überwinden. Bei einer missbräuchlichen Verwendung des Kunden ist Agentur Bublak berechtigt, den Zugang sofort zu sperren, sowie den Vertrag außerordentlich aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen. Weitere Rechte und Ansprüche von Agentur Bublak, insbesondere Ansprüche auf Schadensersatz, bleiben unberührt.

(6) Der Kunde hat sicherzustellen, dass er durch das Einstellen von Inhalten (Texte, Bilder u. Ä.) nicht gegen geltendes Recht verstößt und keine Rechte Dritter verletzt.

(7) Der Kunde stellt Agentur Bublak von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese in Bezug auf eine von ihm begangene und von ihm zu vertretende Rechtsverletzung gegenüber Agentur Bublak geltend machen. Der Kunde übernimmt diesbezüglich sämtliche notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung.

 

6. Gutschein

(1) Jeder zahlende Kunde, egal ob Anbieter von Abverkaufprodukten oder Werbetreibender, hat die Möglichkeit einen Gutschein im System zu hinterlegen, welcher selbstständig gestaltet werden kann.

(2) Die maximale Dauer des Gutscheins wird durch die Vertragslaufzeit eingeschränkt.

(3) Der Ersteller des Gutscheins ist dazu angehalten diesen auch in seinem Geschäft zu akzeptieren.

 

7. Haftung

(1) Die Haftung von Agentur Bublak auf Schadensersatz und vergebliche Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

(2) In sonstigen Fällen haftet Agentur – soweit in dem nachfolgenden Absatz 3 nicht abweichend geregelt und unbeschadet der Regelungen in den Absätzen 4 und 5 – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen dürfen (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist unsere Haftung – vorbehaltlich der Regelung in dem nachfolgenden Absatz 3- ausgeschlossen.

(3) Die Haftung von Agentur Bublak für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien oder nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsausschlüssen und -beschränkungen unberührt.

(4) Der Zugang zu Drittinhalten und -anbietern über das Portal ist möglich. Agentur Bublak hat keinen Einfluss und ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Drittquellen, daher wird auch keinerlei Verantwortung für die Nutzung übernommen. Der Verbraucher und Kunde ist selber für die Nutzung und alle Konsequenzen daraus verantwortlich.

(5) Agentur Bublak übernimmt keine Haftung für technische Störungen beim Betrieb des Online-Portals. Agentur Bublak behält sich auch eine Einstellung des Betriebs jederzeit vor; dies jedoch unbeschadet einer ordnungsgemäßen Abwicklung bereits erfolgter Vertragsabschlüsse. Trotz aller Sorgfalt und Einsatz aktueller Technik kann Agentur Bublak keine Garantie für die jederzeitige Erreichbarkeit seiner Server geben. Der vorübergehende Ausfall oder vorübergehende Unerreichbarkeit dieser Server berechtigen den Abonnenten daher nicht zum Rücktritt, zur Minderung oder zu Schadensersatzansprüchen.

 

8. Datenschutz und Werbung

(1) Der Kunde erklärt sich bei Vertragsabschluss mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden, die jederzeit auf der Website abgerufen werden können.

(2) Der Kunde willigt darin ein, dass Agentur Bublak personenbezogene Daten wie Vorname, Nachname, PLZ, Adresse, Telefon-Nummer, Fax-Nummer, E-Mail-Adresse, Internet-Adresse, Geburtsdatum, Bankverbindungen für Zwecke des Abschlusses und der Abwicklung des Vertragsverhältnisses automationsunterstützt ermittelt, speichert und verarbeitet.

 

9. Kundenservice/-Support

Der Kunde kann sich bei Fragen, Anmerkungen, Beanstandungen sowie zur Abgabe sonstiger Erklärungen betreffend der Bestellungen per Brief, Telefax, Telefon oder E-Mail an die oben (unter 2.) genannten Kontaktdaten wenden.

10. Rechtswahl / Gerichtsstand / Nebenabreden / Schriftform

(1) Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Für Rechtsstreitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

(2) Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

(3) Ergänzende oder abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Vom Schriftformerfordernis kann nur durch schriftliche Vereinbarung abgesehen werden.

 

11. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Geschäftsbedingung berührt die Wirksamkeit der anderen Geschäftsbedingungen nicht.

 

Brandenburg, 10.10.2016